Stadtrat entscheidet über neue Sporthalle in Böhlitz-Ehrenberg und öffentliche WCs im Stadtgebiet

Zuletzt aktualisiert:

Im Neuen Rathaus treffen sich die Stadträte am Mittwoch zur letzten Sitzung vor den Kommunalwahlen. Unter anderem geht es um öffentliche Toiletten und eine neue Sporthalle in Böhlitz-Ehrenberg. Nach Angaben der Stadt ist der Bezirk Alt-West aktuell der Einzige in Leipzig ohne Dreifeldsporthalle. Um das zu ändern, will man 8 Millionen Euro investieren. Baustart wäre 2021, natürlich nur, wenn der Stadtrat auch zustimmt.

Auf die Zustimmung der Räte hofft die Verwaltung auch beim Thema öffentliche Toiletten. Mit einem neuen Partner will man in den kommenden Jahren mindestens 10 neue WC-Anlagen errichten. Die sollen unter anderem im Johannapark, im Palmengarten sowie an allen Park-and-Ride-Plätzen der Stadt entstehen.