Sprengung an PKW in Prohlis

Zuletzt aktualisiert:

Gegen 23.30 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr auf die Gubener Straße gerufen. Unbekannt zündeten in der Nacht von Sonntag auf Montag einen Sprengsatz im Innenraum eines Fiat Punto. Durch Wucht der Detonation wurden Scheiben des Kleinwagens zerstört, das Dach verformt. „Wir ermitteln aktuell wegen Sachbeschädigung und herbeiführen einer Sprengstoffexplosion, offenbar durch Pyrotechnik“ sagte Stefan Grohme von der Polizeidirektion Dresden. „Zu den Hintergründen haben wir die Ermittlungen aufgenommen“ so Grohme weiter „für eine politische Motivation gibt es aktuell keine Anzeichen“. Anwohnern ist der Wagen schon seit längerem ein Ärgernis. In der Vergangenheit wurde ein Seitenspiegel abgetreten, eine Scheibe eingeschlagen. Maik Kaule aus der Nachbarschaft ärgert sich „Wir haben bedenken, wenn das Auto irgendwann brennt, dass angrenzten Fahrzeuge mitbeschädigt werden, oder dass sich Kinder an Scherben schneiden. Das Auto steht schon seit Monaten ohne ordentliche Anmeldung hier“.  Das ist auch das Stimmungsbild in der Straße. Stefan Grohme von der PD Dresden bestätigt „Der Wagen wurde vor geraumer Zeit ordnungsgemäß abgemeldet“. Laut Kaule kümmert sich weder die Polizei noch das Ordnungsamt um das Fahrzeug „wir haben uns schon so oft an die Behörden gewannt, nichts“.