• Jens Juraschka lässt alle seine Ämter ruhen. © Redaktion

Sport-Präsident Juraschka zieht sich nach Skiunfall vorerst zurück

Zuletzt aktualisiert:

Nach einem schweren Skiunfall in Südtirol lässt der Präsident des Kreissportbundes, Jens Juraschka, alle seine Ämter ruhen - "bis zur vollständigen Genesung", teilte er am Dienstag mit. Juraschka ist auch SPD-Stadtrat und Geschäftsführer des Vereins "Gemeinsam Ziele erreichen", der unter anderem die Zwickauer Tafel betreibt.

Wie lange die Heilung voraussichtlich dauern wird, dazu machte der 44-Jährige keine Angaben.

Juraschka war am 29. Dezember so schwer gestürzt, dass er innere Blutungen erlitt und notoperiert werden musste. Bei Facebook bedankte er sich bei Medizinern in den Krankenhäusern Bozen und Bruneck für seine Lebensrettung und sprach von seinem zweiten Geburtstag.