• Symbolbild. Foto: Pixabay

    Symbolbild. Foto: Pixabay

Sorge um Zittauer Stadtwald

Zuletzt aktualisiert:

Die Sorge um Sachsens größten Kommunalwald ist groß. Der Borkenkäfer hat rund die Hälfte des Zittauer Stadtwaldes geschädigt. Die meisten Fichten sind nicht mehr zu retten. Auf Zittau kommen wirtschaftliche Verluste zu.

Rund 25.000 Festmeter Schadholz sind angefallen. Es muss raus aus dem Wald und verkauft werden. Die Preise sind aber eingebrochen, die Erlöse haben sich halbiert. So ist derzeit kein Geld da für neue Bäume, Waldpflege und Wegebau.Die Stadt hat Zuschüsse an den Forstbetrieb in Aussicht gestellt. In welcher Höhe, ist noch unklar. Neue Gefahren lauern. Durch die punktuellen Rodungen hat der Wind mehr Angriffsflächen.

Außerdem ist zu befürchten, dass der Borkenkäfer nach dem Winter weitere Bäume befällt.