• (c) Fotolia

    (c) Fotolia

Sommerferien in Zwickau

Zuletzt aktualisiert:

Spielstadt

Die Spielstadt Mini Zwickau öffnet die erste und zweite Ferienwoche ihre Tore - für Kinder zwischen 7 und 14 Jahren. Und zwar wieder auf dem Gelände der Pestalozzischule in Pölbitz. Die kleine Stadt wird wie immer von euch Kindern betrieben und verwaltet. Da könnt ihr in den Alltag der Großen reinschnuppern. Diesmal gibt es 45 verschiedene Betriebe, z. B. das Einwohnermeldeamt, das Fundbüro, ein Gasthaus, ein Werbestudio, eine Sparkasse, eine Gärtnerei, eine Bäckerei und natürlich auch die Mini-Post, das Radio und TV Mini Zwickau. Geöffnet hat die kleine Stadt Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr. Mitmachen kostet 2 Euro am Tag inclusive Mittagessen. Kurzentschlossene können sich täglich direkt in der Spielstadt anmelden. Wer den „Zwickau-Pass“ hat, zahlt nur die Hälfte. Ab 14 Uhr dürfen Erwachsene zu Besuch kommen.

Mehr Infos: minizwickau.jimdo.com


Priesterhäuser

In den Priesterhäusern gibt es viele spannende Dinge zu entdecken. Zusätzlich im Sommerferienprogramm: Am 10. und am 30. Juli heißt es "Schreiben wie zur Lutherzeit", da könnt ihr selber mal mit einer alten Schreibfeder schreiben und die alte Kurrentschrift ausprobieren. Die könnt ihr dann Schriftstücke gesiegelt als Erinnerung mit nach Hause nehmen. 12. und 19. Juli gibt es eine Familienführung. Da geht es um das Leben im Mittelalter, was haben die Menschen zum Beispiel gegessen oder getrunken, gab es eigentlich Tischmanieren? Und was hat es mit dem Spruch „seinen Löffel abgeben“ auf sich? am 17. Juli und am 01. August wartet auf Euch Kids ein spannendes Detektivspiel. Mittelalterliche Spiele könnt ihr am 23. und 25. Juli wiederentdecken. Am 6. August könnt ihr erfahren, was es mit den komischen Tierpfotenabdrückenn in den Priesterhäusern auf sich hat. Haben die eine Bedeutung, und wie sind sie da hingekommen? villeicht sind es ja Glücksbringer? Wenn ihr das rausbekommen habt, könnt ihr selber kleine Glücksbringer bemalen. Für alle speziellen Veranstaltungen und Führungen wird um Voranmeldung gebeten.

Mehr Infos: www.priesterhaeuser-zwickau.de


Kunstsammlungen

Wisst ihr, was das "Rote Gold" ist? Das ist Kupfer. Und um Kupfer geht es am 1. und 14. August in den Kunstsammlungen. Aus Kupfer hat man früher Schmuck oder Waffen gemacht, heute steckt es in allerlei Maschinen, sogar im Handy und in Autos. Nach einem Rundgang im Museum könnt ihr im Garten experimentieren und Kupfer hergestellen. Und zum Schluss geht es noch hoch auf den Museumsturm, übrigens treft ihr sogar dort, hoch oben auf Kupfer. Zum Abschluss wird den Kunstsammlungen noch aufs Kupferdach gestiegen und die Aussicht vom Museumsturm genossen. Das Angebot besteht am 1. und 14. August, jeweils ab 16 Uhr.

Mehr Infos: www.kunstsammlungen-zwickau.de


Freizeitpark Plohn

Im Freizeitpark in Plohn gibt's etliche Attraktionen. Die Holzachterbahn El Torro zum Beispiel ist nichts für schwache Nerven! Sie steht in der Plohner Westernstadt, und gilt als höchste und wildeste Holzachterbahn Ostdeutschlands. Beliebt ist auch die Familienachterbahn „Miniwah und das Geheimnis von Gold Creek City“. Und seit Mai gibt es auch "Dynamite", damit geht es auf eine bis zu 40 Meter hohe und 500 Meter lange hochexplosive Fahrt inklusive Looping, Helix, Schrauben und dem Gefühl von Schwerelosigkeit. Außerdem laufen grade die „Mystischen Mittsommernächte“ in Plohn. Immer Samstags in den Ferien sind die Fahrgeschäfte bis 22 Uhr geöffnet. Es gibt Gaukler Livemusik, märchenhafte Figuren und Feuerwerk. In der Dämmerung geht es gemeinsam mit Fackeln und Lampions durch den Park.

Mehr Infos: www.freizeitpark-plohn.de
 

Kino

Ferienzeit ist auch immer Kinozeit. Im Astoria gibt in den Ferien Dienstags Sommerferienkino. Für den genauen Filmstart am besten nochmal auf der Homepage vom Astoria nachschauen. Das Ferienkino kostet Euch 4 Euro, bei Überlänge oder 3 D wird es ein bisschen teurer. Programm:  9. Juli "Dumbo", 16. Juli "Rocca", 23. Juli "Alfons Zitterbacke", 30. Juli "Drachenzähmen leicht gemacht 3", 06. August "Unheimlich perfekte Freunde", 13. August "Willkommen im Wunderpark".

Mehr Infos: zwickau.filmpalast-kino.de/event/41176


Kreissportbund

Der Kreissportbund hat jede Menge Zerstreuung im Angebot dieses Jahr ... Reiten, Klettern, Selbstverteidigung und Flugplatzführungen. Fußball und Handball sind auch dabei, logisch. Oder probiert euch doch mal im Stand Up Paddling aus, dafür fahren die mit euch an die Talsperre Pöhl. Dort könnt ihr auch bei einem Surfkurs mitmachen. Außerdem gibt es Sachen wie Yoga, Boxen und auch ein Basketballcamp. Fürs Ferienprogramm beim Kreissportbund müsst Ihr euch immer anmelden, manchmal gibt es aber auch kurzfristig noch Restplätze, alle Infos auf der Homepage vom Kreissportbund.

Mehr Infos:
www.kreissportbund-zwickau.de/images/stories/Ferienprogramm/Sommerferienprogramm_2019.pdf


Unterwelt

Wart Ihr eigentlich schonmal in den Meeraner Höhlern? Immer donnerstags gibt's da Führungen, und zwar 10, 11, und 13 Uhr. Unter der Altstadt von Meerane befinden sich unterirdische Gänge und Hohlräume, wahrscheinlich noch aus dem 14. Jahrhundert. Dort wurden zum Beispiel Lebensmittel gelagert, als es noch keine Kühlschränke gab. Und die Leute konnten Schutz suchen, wenn es brannte in der Stadt. Wenn euch das alles interessiert, dan nmacht doch mal mit bei einer Führung: Treffpunkt ist am Höhlermuseum am Teichplatz. Unbedingt eine Jacke einpacken, denn es ist frisch unter der Erde.

Mehr Infos: www.meerane.de/die-hoehler.html


Zwickelino

Der Indoor-Spielplatz „Zwickelino“ in Eckersbach hat einiges zu bieten. Egal ob GoKarts oder Klettergerüste, Rutsche, Billard oder Softscooter, hier bleiben keine Wünsche offen. Wenn ihr kleine Geschwister habt, auch die könnt ihr mitbringen, denn es gibt auch einen Spielbereich extra für die ganz Kleinen mit Rutsche, Krabbelwand, jeder Menge Bausteinen und Bällen. Es gibt auch einen tollen Outdoorbereich, mit zwei Trampolinanlagen, einem großen Sandbereich zum Buddeln und Spielen, Wasserspieltische mit verschieden Wasserbahnen. Natürlich gibts sonnengeschützte Sitzbereiche, Chillecken und Liegestühle. Von 10 bis 19 Uhr ist offen im Zwickelino. Unbedingt für den Indoorbereich dicke Socken oder Hausschuhe mitbringen, denn Straßenschuhe sind nicht erlaubt.

Mehr Infos: www.zwickelino.de

 

Miniwelt

Die ganze Welt an einem Tag bereisen, das geht nur in der Miniwelt in Lichtenstein. Da ist es quasi vom Eiffelturm bis zur Freiheitsstatue nur ein Katzensprung. Offen ist 9 bis 18 Uhr. Toll ist auch der Abenteuerspielplatz. Mit cooler Burg mit Kletterwand, Sandschaufel, Kaufmannsladen, Hängebrücke, Kletterstange und Wippe. Auch die Wasserspielanlage ist immer ein Erlebnis. Oder ihr macht einen Ausflug in den Minikosmos, der ist im Eintritt inbegriffen. Es gibt auch wieder reichlich Ferienprogramm zum Mitmachen. Zum Beispiel könnt ihr in der Schauwerkstatt täglich basteln. Am 21. Juli außerdem "Hüpfburgwelten", am 10. August "Miniwelt bei Nacht", wenn die Sonne hinterm Eiffelturm versinkt, beginnen die Modelle zu leuchten. Es gibt Livemusik, und einen Lampionumzug.

Mehr Infos: www.miniwelt.de
 

Tierpark

Wann wart Ihr denn das letzte Mal im Tierpark? Ein Besuch in Hirschfeld lohnt sich immer! Offen hat der Tierpark in den Ferien von 9 bis 19 Uhr. Das Familienticket kostet 19 Euro. Und auch in diesen Sommerferien gibt es übrigens wieder: „BÄR, WOLF & CO.“ - den Tierpark-Fernsehkurs. Am 6. August. Egal ob Nasenbären, Polarfüchse oder Zwergziegen, Motive gibt es viele. Am Drehtag seid ihr schon ganz früh am Morgen im Tierpark unterwegs, lernt die Grundlagen der Kameraführung und auch, wie man so ein fertiges Video dann schneidet. Mitmachen geht ab 12 Jahre. Mehr Infos und das Anmeldeformular gibt es unter www.saek.de oder Telefon 0375/210685.

Mehr Infos: tierpark.hirschfeld-sachsen.de


Horch-Museum

Für kleine und große Autofans gibt’s immer was zu entdecken im Horchmuseum. Gezeigt werden die Anfänge des Zwickauer Automobilbaus bis hin zur Nachwendeproduktion am VW-Standort Zwickau Mosel. Damit deckt die Ausstellung eine Zeitspanne von rund 100 Jahren ab. Es gibt spannende Geschichten zu hören und vor allem vieles selbst zu entdecken und anzufassen - spielerisch und ganz ohne Langeweile.

Mehr Infos: www.horch-museum.de/startseite/1/&itemId=149


Kletterwald Werdau

Wart ihr eigentlich schonmal im Kletterwald Werdau? Da geht es hoch hinaus und je nach Alter oder Körpergröße könnt Ihr euch an Parcours verschiedener Schwierigkeiten ausprobieren. Bis zu zwölf Meter hoch sind die Kletterelemente zum Teil. Natürlich kann da nichts passieren, denn ihr werdet gesichert, bevor's ans Klettern geht. Offen ist in den Ferien wochentags (außer montags) 13 Uhr bis 20 Uhr, an Wochenende 10 Uhr bis 20 Uhr. Kinder bis 12 Jahre zahlen 11 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre 14 Euro und Erwachsene 17 Euro.

Mehr Infos: www.kletterwald-werdau.de

 

Bootfahren

Wie wärs denn mal mit ner Bootspartie auf dem Schwanenteich? Wann habt ihr das denn zuletzt gemacht oder überhaupt schonmal? Der Bootsverleih hat täglich von 13  bis 19 Uhr geöffnet, außer montags. Und ihr habt die Wahl - Ruderboote gibts, Wassertreter und Tretbootschwäne. Da könnt ihr mit Freunden oder Euren Eltern über den Teich schippern und die Füße ins Wasser halten. Vom Schwanenteich aus ist der Blick auch schön auf unsere Stadt. Und hinterher noch ein bisschen durch den Park schlendern oder ein Eis essen gehn in der Stadt ...

Mehr Infos: www.zwickau.de/bootsstation


Baden

Die Zwickauer Freibäder sind toll, aber auch ein Ausflug an einen Badesee könntet ihr mal machen. Wir haben sehr hübsche Seen, Teiche und Talsperren in der Nähe. Zum Beispiel die Koberbachtalsperre in Langenhessen. Dort gibt es auch einen Bootsverleih. In Hauptmannsgrün ist der Mühlteich, der ist klein aber fein, quasi mitten im Wald, schön versteckt. Bisschen weiter weg dann der der Stausee Oberwald, bei Hohenstein-Ernstthal, ein Ausflug dorthin ist wie ein kleiner Kurzurlaub und dort gibt’s auch einen großen Spielplatz. Schön ist es auch an der Talsperre Pöhl.

Mehr Infos:

www.stausee-oberwald.de
www.strandbad-kober.de
www.talsperre-poehl.de
www.heinsdorfergrund-vogtland.de/inhalte/gemeinde_heinsdorfergrund/_inhalt/tourismus/tourismus


Schatzhöhle Meerane

Kennt Ihr eigentlich die Schatzhöhle Meerane? In dem großen Indoorspielplatz könnt Ihr hüpfen, toben, klettern, springen, und, und, und ... Es gibt eine Rollenrutsche, einen Spielturm und eine Geisterhöhle, außerdem eine riesige Hüpfburg mit Namen Softmountain. Und für die kleinen Pausen lädt ein Bistro im Palmengarten zum Auftanken ein. Der Außenbereich mit Wasserrutsche, Paddelteich, Hüpfburg und Grills ist natürlich auch offen jetzt in den Sommerferien. da gibt es eine 19 Meter lange Wasserrutsche und zwei Planschbecken zum Abkühlen. Also am besten Badesachen mitbringen.

Mehr Infos: www.schatzhoehle.com


Lego-Ausstellung

Das Besondere am „Auerbacher Sommer mit LEGO-Steinen“ im Museum Auerbach/ Vogtland ist, dass nicht nur zum Schauen, sondern richtig zum Mitmachen eingeladen wird.

Mehr Infos: www.stadt-auerbach.de/inhalte/stadt_auerbach/_aktuelles/news_gesamt/lego


Minigolf

In der 3D-Schwarzlicht-Minigolfanlage „Timelessworld“ könnt ihr in einer Welt aus Farben, Formen und Bildern Minigolf spielen, auf 14 individuell gestalten Bahnen. Das ist in Eckersbach, auf der Carl-Goerdeler-Straße 43, gleich beim Zwickelino.

Mehr Infos: timelessworld.de