• Die Soko Argus bei einer Einsatzbesprechung. © Polizeidirektion Görlitz

    Die Soko Argus bei einer Einsatzbesprechung. © Polizeidirektion Görlitz

Soko Argus nimmt Kampf gegen Eigentumskriminalität auf

Zuletzt aktualisiert:

Bei der Polizeidirektion Görlitz hat eine neue Sonderkommission ihre Arbeit aufgenommen. Die Soko Argus hat als Ziel die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Eigentumskriminalität.

Neu sei die enge Zusammenarbeit von Schutz- und Kriminalpolizei. Die Soko suche parallel den engen Kontakt zu Bürgermeistern und Gemeinden entlang der Neiße, hieß es in einer Mitteilung. In gemeinsamen Projekten will man mit Einwohnern, Händlern und Handwerkern ins Gespräch kommen, informieren und beraten.

Seit November 2019 ermitteln die rund 60 Kriminalisten bereits an ersten Fällen und sind auch im Dezember in den Grenzgemeinden unterwegs. Im Fokus der Soko Argus liegen Einbrüche in den zurückliegenden Wochen auf Baustellen sowie in mehrere Keller, Lauben und Garagen in den Grenzgemeinden Rothenburg, Schöpstal und Neißeaue-Deschka.