• Die kurzzeitigen Minusgrade und eine dünne Schneeschicht reichen nicht aus, um den Hang in Lößnitz zu beschneien. (c) Doreen Franke

Skilift in Lößnitz an der Milda bleibt diesen Winter zu

Zuletzt aktualisiert:

Wintersportfans in Lößnitz finden die Bedingungen zum Skifahren momentan perfekt und dennoch steht der Skilift an der Milda still. Das ärgert viele. Sie verstehen nicht, wieso die Schneekanonen nicht angeworfen werden, damit in den Winterferien Kinder dort Skifahren können.

Mirko Gläser von der Stadt sagte unserem Sender, dass das Wetter - auch, wenn es derzeit den Eindruck macht - immer noch nicht winterlich genug sei, damit sich die Beschneiung lohnt. Dafür brauche es mindestens fünf Tage lang Temperaturen unter -5 Grad und 20cm Schneegrundlage. Außerdem sollen die Temperaturen jetzt auch wieder steigen.

Dazu kommt, dass der Winter bald um ist. Die Erst-Beschneiung würde ca. 10.000 Euro kosten, danach werden jedes Mal etwa 1.000 fällig, wenn die Schneekanonen in Betrieb sind. Das sei für die kurze Zeit schlichtweg zu teuer, so Gläser.

Sollte der kommende Winter wieder kälter sein und länger dauern, wolle man den Lift aber auf jeden Fall wieder öffnen, versicherte Gläser. Letztes Jahr waren an der Milda im Durchschnitt 300 Skifahrer pro Tag.

Audio:

Mirko Gläser