• Um den Chefsessel im Plauener Rathaus bewerben sich sechs Männer und eine Frau.

Sieben Kandidaten wollen Oberbürgermeister werden

Zuletzt aktualisiert:

Die Plauener sind aufgerufen, am heutigen Sonntag ein neues Stadtoberhaupt zu wählen. Mehr als 53.000 Einwohner sind wahlberechtigt. Sieben Kandidaten stellen sich dem Votum. Die Wahlbeteiligung könnte höher sein als vor sieben Jahren, weil schon im Laufe der Woche ein Rekord bei den Briefwählern registriert wurde. Zuletzt war mit rund 9.000 Bürgern gerechnet worden, die diese Möglichkeit nutzen.

Neben dem jetzigen CDU-Kulturbürgermeister Steffen Zenner und FDP-Stadtrat Thomas Haubenreißer bewirbt sich etwa der Busunternehmer Thomas Kaden um das Amt. Er wird von der rechten Kleinstpartei „Freie Sachsen“ unterstützt. Die restlichen drei Kandidaten und eine Kandidatin sind Einzelbewerber. Amtsinhaber Ralf Oberdorfer (FDP) selbst tritt nach 21 Jahren nicht wieder an.

Sollte keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erzielen, ist ein zweiter Wahlgang notwendig. Dafür ist der 4. Juli vorgemerkt.