• Wikipedia/Serenity

Shakira wird "Scheißerchen"

Zuletzt aktualisiert:

Shakira ist jetzt Teil einer ziemlich ungewöhn­li­chen Weihnachts­tra­di­tion in Spanien geworden. Die Katalanen stellen in ihre Weihnachts­krippen kleine Püppchen, die “Schei­ßer­chen” (katala­nisch “Caganer”) genannt werden.

Das “Schei­ßer­chen” soll die Erde düngen und damit Glück für das nächste Jahr bringen. Der Brauch ist mehrere hundert Jahre alt. In den letzten Jahrzehnten ist es immer beliebter geworden, satirisch angehauchte “Caganer” in die Weihnachts­krippe zu stellen.

Deshalb kommen jedes Jahr Püppchen von Promis und Politi­kern, die aktuell die Medien beherr­schen, auf den Markt. Ein absoluter Renner dieses Jahr ist Donald Trump.

Jetzt gibts auch von Shakira für 16 Euro ein “Schei­ßer­chen”.

Auch ihren Ehemann, der Fussball­star bei Barce­lona, Gerard Piqué, gibt es als “Schei­ßer­chen”.