Serienenbrecher in Görlitz verurteilt

Zuletzt aktualisiert:

Ein tschechischer Serieneinbrecher wird die nächsten zweieinhalb Jahren hinter Gittern verbringen. Der 40-Jährige legte gestern in der Verhandlung vor dem Amtsgericht Görlitz ein umfassendes Geständnis ab. Er war in Wohnungen in Seifhennersdorf und Ebersbach-Neugersdorf eingebrochen. Dabei erbeutete er u.a. Fahrräder und Sägen. Er begründete seine Taten damit, dass er seine Schulden begleichen wollte.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.