Seniorin um 60.000 Euro betrogen

Zuletzt aktualisiert:

Schon wieder haben Trickbetrüger eine Rentnerin reingelegt. Zwei Männer haben sich am Donnerstagvormittag in der Dresdner Seevorstadt als Polizisten ausgegeben und eine 86-jährige Frau im Treppenhaus angesprochen. Sie haben ihr von einem angeblichen Einbruch in ihrer Wohnung erzählt. Die falschen Polizisten haben die alte Dame aufgefordert, ihre Wohnung auf abhanden gekommene Wertsachen zu überprüfen.

Die 86-Jährige hat den Betrügern daraufhin einige Umschläge mit insgesamt etwa 60.000 Euro Bargeld übergeben. Erst als die Männer mit der Beute schnell geflüchtet sind, hat sie die echte Polizei alarmiert.


Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag.
Geben Sie Unbekannten keinerlei Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen.
Übergeben Sie fremden Personen niemals Geld.
Ziehen Sie bei Zweifeln eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei.