Schwerlast­transport hängt an der Neefestraße fest

Zuletzt aktualisiert:

Der liegen geblie­bene Schwer­last­trans­port auf der Neefe­st­raße soll am Donners­tag­abend auf die Autobahn manövriert werden. Dazu muss das Tiefbauamt an der Auffahrt Chemnitz-Süd aller­dings die Leitplanken demon­tieren. Dann wird die Neefe­st­raße ab 21 Uhr kurzzeitig gesperrt. Diese Entschei­dung wurde am Donners­tag­mittag bei einer Vor-Ort-Beratung mit der Trans­port­firma getroffen.

Der mit einem riesigen Kessel beladene Sattel­schlepper wollte vergan­gene Nacht auf die A72 Richtung Leipzig auffahren, für die enge Auffahrt ist das Fahrzeug aber viel zu groß. Der abgekop­pelte Auflieger wurde deshalb vorüber­ge­hend am Fahrbahn­rand, kurz vor der Autobahn­brücke, abgestellt.

Der Behälter ist für das Chemie­werk in Leuna bestimmt, herge­stellt wurde er in der Firma Harald Liebers auf der Schul­straße in Chemnitz. Von dort rollen bis Samstag­früh noch zwei weitere Trans­porte dieser Art. Erst dann werden die Leitplanken an der Neefe­st­raße wieder angeschraubt.

Offenbar hatte sich die Spedi­ti­ons­firma bei der Routen­pla­nung verrechnet.