Schwerer Unfall bei Sebnitz

Zuletzt aktualisiert:

Auf der Straße zwischen Sebnitz und Bad Schandau ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Als die 44-jährige Fahrerin eines Nissan aus bisher noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet, krachte sie frontal in einen entgegenkommenden Opel. Die Frau wurde in dem Fahrzeug so schwer eingeklemmt, dass die Feuerwehr fast eine Stunde brauchte, um die Frau aus dem Fahrzeug zu befreien. Sie kam mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum nach Dresden. Der Opel-Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Die Feuerwehren aus Sebnitz, Ottendorf und Hertigswalde waren mit 28 Kameraden und 9 Fahrzeugen im Einsatz. Die Straße war bis zum späten Nachmittag voll gesperrt.