Schwarzfahrer flieht vor Polizei und stürzt ins Gleisbett

Zuletzt aktualisiert:

Im Zug von Mosel nach Zwickau ist am Montagabend ein 29-jähriger Zwickauer beim Schwarzfahren erwischt worden. Der betrunkene Mann weigerte sich aber nachzuzahlen, weshalb der Schaffner die Bundespolizei hinzugerufen hat. Die Beamten warteten am Hauptbahnhof in Zwickau auf den Mann. Der wiederum flüchtete direkt aus dem Zug mit seinem Fahrrad über den Bahnsteig und ist auf die Gleise gesprungen. Dort endete die Flucht mit einem Sturz. Anschließend bekam der Mann eine Anzeige.