• (Archivfoto: dpa)

    (Archivfoto: dpa)

Schwarz-Rot beschließt Rekordhaushalt mit viel Ged für Bildung

Zuletzt aktualisiert:

Die Abgeordneten des Sächsischen Landtags kommen am Freitag zu ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr zusammen. Es ist der vierte Tag in Folge. Diskutiert wird über Sturm- und Dürreschäden.

Am Donnerstagabend wurde der Haushalt für die Jahre 2019 und 2020 mit den Stimmen von CDU und SPD verabschiedet. Linke, AfD und Grüne haben dagegen gestimmt; keiner ihrer Änderungs-Anträge ist angenommen worden.

Mit 41,2 Milliarden Euro ist der Gesamtumfang so groß wie nie. Das meiste Geld fließt in den Bildungsbereich - rund 8,6 Milliarden Euro! Das sind fast 20 Prozent des Gesamthaushaltes. Kräftig investiert wird zudem in Wissenschaft und Kultur, die Digitalisierung, oder den ländlichen Raum.

In den kommenden beiden Jahren soll zudem weiter in den Hochwasserschutz investiert werden - außerdem gibt's zusätzliches Geld für den Wald. Damit sollen Sturmschäden beseitigt und auf Trockenheit, Hitze und Borkenkäfer reagiert werden können.