• Symbolbild: Jens Büttner, dpa.

    Symbolbild: Jens Büttner, dpa.

Schottersteine auf Bahngleisen in Aue-Bad Schlema

Zuletzt aktualisiert:

In Aue-Bad Schlema haben Unbekannte Schottersteine auf die Bahngleise gelegt. Wohl am späten Montagnachmittag, die Bundespolizei hat jetzt Einzelheiten veröffentlicht und hofft auf Hinweise.

Beim Überfahren der Hindernisse bemerkte der Triebfahrzeugführer ein leichtes Ausheben seines Zuges. Glücklicherweise kam es zu keinerlei Schäden. Eine Zeugin hatte ungewöhnlich laute Geräusche bemerkt beim Einfahren des Zuges  in den Haltepunkt Bad Schlema.

Beim Eintreffen einer Streife der Bundespolizei konnten keinePersonen vor Ort festgestellt werden. Allerdings waren die Reste überfahrener Schottersteine auf dem Gleis noch gut erkennbar. Der Zeugenaussage zufolge sollen sich vor sowie während der Tatzeit fünf junge Männer am Tatort aufgehalten haben.

Polizeimitteilung: "Fünf Männer nordafrikanischen Phänotypus, alle werden auf ein Alter zwischen 18 und 21 Jahren geschätzt, hatten eine ungefähre Körpergröße von 1,70 Meter und trugen dunkles, welliges Haar. Einer der Männer trug einen schwarzen Pullover, enge schwarze Jeans und weiße Turnschuhe. Die Personengruppe verließ den Haltepunkt zu Fuß Richtung Stadtmitte.

Wer etwas beobachtet hat, soll sich bitte in der Bundespolizeiinspektion Klingenthal (037467-2810) melden, unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (0800-6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.