Zerbrochenes Kanu und zwei Rucksäcke - Suchaktion auf der Neiße bei Ostritz

Zuletzt aktualisiert:

Polizei und Feuerwehr haben schon wieder auf der Neiße nach Vermissten gesucht. Wie uns der Diensthabende der Polizeidirektion Görlitz berichtete, wurden  am Morgen im Bereich Ostritz  durch Mitarbeiter der Talsperrenverwaltung zwei verlassene Kanus entdeckt – ein Boot war zerbrochen. Außerdem wurden zwei Rucksäcke gefunden. In einem waren Ausweispapiere.

Die Wasserschutzpolizei eilte aus Dresden mit einem Boot an die Neiße. Eine Hubschrauber-Besatzung suchte die Uferbereiche ab. Die Einsatzkräfte konnten aber keine Personen finden.

Am Mittag meldete sich ein Lehrer. Wie sich herausstellte, hatte gestern eine Schulklasse aus Görlitz einen Ausflug unternommen. Alle kehrten offenbar unversehrt und wohlbehalten nach Hause zurück. Was genau geschehen war, dazu konnte uns der Diensthabende noch nichts sagen.

Am vergangenen Wochenende wurde ein vermisster Schlauchbootfahrer in der Neiße in Görlitz gesucht.