• (Foto: T. Plunert)

Schnelles Urteil wegen Angriffs auf Dresdner Moschee

Zuletzt aktualisiert:

Nach dem Angriff auf die Moschee in Dresden-Cotta und den Dönerimbiss in Briesnitz ist am Mittwoch in einem Schnellverfahren das Urteil gefallen. Der 30-jährige Tunesier ist zu fünf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der Mann hatte vor acht Tagen mehrere Scheiben der Moschee auf der Hühndorfer Straße eingeworfen. Anschließend warf er Scheiben gegen einen Dönerimbiss in Briesnitz. Als Motiv gab er an, dass ihm nicht gefällt, wie der Islam in der Moschee praktiziert werde.