• Symbolbild © BAK Schneeberg

    Symbolbild © BAK Schneeberg

Schneeberger Krankenhaus schließt stationären Bereich

Zuletzt aktualisiert:

Für das Bergarbeiter Krankenhaus in Schneeberg endet am Mittwoch ein entscheidendes Kapitel. Die Klinik stellt ihre stationäre Versorgung ein. Eigentlich sollte das erst Mitte des Jahres passieren. Wegen Personalnot sehe sich das Klinikum Chemnitz, zu dem das Bergarbeiter Krankenhaus gehört, schon jetzt dazu gezwungen. Zuletzt hätten vermehrt Mitarbeiter darum gebeten, ihre Verträge aufzulösen.

Der Schneeberger Bürgermeister Ingo Seifert betonte, dass es nach wie vor eine ambulante Versorgung in verschiedenen Bereichen gebe. Im Krankenhaus sei beispielsweise eine Augenklinik, und eine Chirurgie, die weiter Anlaufpunkt für Patienten sind.

Das Krankenhaus soll zu einem medizinischen Versorgungszentrum umstrukturiert werden, dass ambulante Versorgung und Eingriffe übernimmt. Wie das konkret umgesetzt wird und was mit den einzelnen Gebäuden passiert ist noch offen. Dazu laufen laut Seiffert derzeit noch Gespräche.