Schnee führt zu Verkehrschaos in und um Leipzig

Zuletzt aktualisiert:

Das Wetter am Dienstagmorgen hat zu einem Verkehrschaos auf den Straßen in und um Leipzig geführt. Laut Polizei wurden zwischen 5 und 8:30 Uhr alleine rund 50 Unfälle im Stadtgebiet gezählt. Große Einschränkungen gab es in Dösen. An der Leinestraße/Libertastraße sind zwei Autos zusammengestoßen. Stundenlang kam es zu Behinderungen. In Lindenthal auf der Louise-Otto-Peters-Allee ist ein Kleintransporter von der Fahrbahn abgekommen und in einen Straßengraben gekippt. 

Auf sämtlichen Straßen südöstlich von Leipzig bis zur Landesgrenze Bayern komme es immer wieder zu Staus und stockendem Verkehr, sagte ein Sprecher des sächsischen Verkehrswarndienstes. Betroffen seien neben den Autobahnen 4, 14 und 72 auch zahlreiche Nebenstrecken, weil die Autofahrer versuchten, die Staus zu umfahren. Auf sämtlichen Straßen habe sich innerhalb weniger Minuten eine komplette Schneedecke gebildet.

Auf der A14 von Leipzig bis zum Autobahndreieck Nossen staute sich demnach am Vormittag immer wieder der Verkehr durch liegengebliebene Fahrzeuge oder querstehende Lastwagen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die A4 zwischen Dresden und Bautzen. Dort kommt es nach Angaben des Verkehrswarndienstes wegen Schneeglätte immer wieder zu kleineren Staus.