Sächsisches Verkehrsministerium vergibt Fördermittel für Verkehrsbetriebe

Zuletzt aktualisiert:

Das Sächsische Verkehrsministerium hat den Dresdner Verkehrsbetrieben eine Zusage über Fördermittel von etwa 1,2 Millionen Euro gemacht.

Mit dem Geld soll die Werkstatt im Betriebshof Trachenberge für die neuen, breiteren Straßenbahnen umgebaut werden.

Ebenfalls etwa 1,2 Millionen Euro bekommen die Leipziger Verkehrsbetriebe. Sie wollen das Gleichrichter-Unterwerk an der Dauthestraße sanieren, das den Strom aus dem öffentlichen Netz in Bahnstrom umwandelt.

Verkehrsminister Martin Dulig meint, damit die Klimaziele erreicht werden können, müsse der ÖPNV langfristig gestärkt werden.