• Hochschule Görlitz / Zittau (Archivfoto: kmk)

    Hochschule Görlitz / Zittau (Archivfoto: kmk)

Sachsens Unis bleiben beliebt

Zuletzt aktualisiert:

Sachsens Unis und Hochschulen sind weiterhin gefragt - egal ob in Chemnitz, Leipzig, Dresden, Görlitz oder Zittau. In den letzten Tagen haben 16.000 Studierende angefangen - so viele wie letztes Jahr. Das berichtet am Freitag die "Sächsische Zeitung". Insgesamt studieren jetzt etwa 100.000 Menschen im Freistaat - mehr als in den letzten Jahren vorhergesehen.

Sachsens Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange findet es erfreulich, dass die Hochschulen auch bei Abiturienten aus anderen Bundesländern und dem Ausland beliebt sind. Das könne den Fachkräftemangel im Freistaat dämpfen.

Vor allem für Studenten von außerhalb Sachsens werden Wohnheimplätze gebraucht. In Dresden haben z.B. 2.200 Studierende einen Platz bekommen; aber 1.200 musste abgesagt werden. In Görlitz und Zittau genügen die Plätze gerade so. Das Geld für den Wohnheim-Bau ist im neuen Haushalt aufgestockt worden.