Sachsen will Welterbe-Titel für Göltzschtalbrücke und Meissener Porzellan

Zuletzt aktualisiert:

Die Göltzschtalbrücke im Vogtland und die Stätten des Meissener Porzellans sollen Unesco-Welterbe werden. Der Freistaat wird beide als neue Kandidaten an die Kulturministerkonferenz melden, hat am Dienstag das Kabinett entschieden.

Es folgt damit dem einvernehmlichen Votum einer Bewertungskommission. Die sieht sowohl für die Göltzschtalbrücke als auch für die Stätten des Meissener Porzellans das größte Potenzial.

Ebenfalls auf der Liste sind weiter die Gartenstadt und das Festspielhausensemble Hellerau in Dresden sowie Görlitz mit einem Architekturensemble an der Via Regia. Beide hatten sich schon einmal beworben und den Antrag überarbeitet.

Audio:

Denkmalschützer Ulrich Schreiber zur Göltzschtalbrücke