• Foto: Fotolia eytronic

Sachsen rechnet mit Steuermehr­einnahmen von 214 Millionen Euro

Zuletzt aktualisiert:

Der Steuer­segen hält auch in Sachsen weiter an. Für das laufende Jahr rechnet Finanz­mi­nister Georg Unland (CDU) mit 214 Millionen Euro mehr als noch zur Steuer­schät­zung im vergan­genen Herbst angenommen. Für 2018 wurden knapp 200 Millionen Euro zusätz­lich voraus­ge­sagt.

Insge­samt erwartet Sachsen 2017 knapp 14 Milli­arden Euro Steuer­ein­nahmen. Aller­dings dämpft Unland in gewohnter Weise die Euphorie. «Ob sich dieser zuletzt positive Trend für das gesamte Jahr fortsetzt, bleibt abzuwarten», sagte er am Dienstag nach der Kabinetts­sit­zung in Dresden. Die Situa­tion sei weiter von großen Unsicher­heiten gekenn­zeichnet.(DPA)