Staatsstraße bei Römersgrün vor Sanierung

Zuletzt aktualisiert:

Die Staatsstraße 289 bei Römersgrün wird bald neu gemacht. Es geht um das gut zwei Kilometer lange Stück zwischen dem Ausbauende der Westtrasse aus Richtung Werdau bis zum Abzweig Neue Poststraße. Im Zuge der Baumaßnahme soll auch die Bahnbrücke bei Römersgrün instandgesetzt werden, teilte das sächsische Landesamt für Straßenbau- und Verkehr mit. Die Bushaltestellen auf dem Stück werden barrierefrei. Die Bauarbeiten erfolgen unter Vollsperrung.

Während des ersten Bauabschnitts ist das Gewerbegebiet in Beiersdorf nur aus Richtung Neumark erreichbar, im zweiten Bauabschnitt nur aus Richtung Werdau. Der Freistaat investiert 1,1 Millionen Euro. Los gehen die Bauarbeiten am 26. August. Umleitungen werden ausgeschildert.