Rollstuhlfahrer in Plauen auf Geisterfahrt

Zuletzt aktualisiert:

Die Geisterfahrt eines Rollstuhlfahrers in Plauen ist noch mal glimpflich ausgegangen. Wie die Polizei mitteilte, war der 94-Jährige am Samstagnachmittag mit seinem Elektrorollstuhl auf der falschen Straßenseite der Dresdner Straße unterwegs. Einige Fahrer konnten ihm gerade noch ausweichen und alarmierten die Polizei. Eine Streife konnte den Mann auf der Hammerstraße stoppen, als er entlang der Fahrbahnmitte unterwegs war. Nach einer kurzen Ermahnung wurde der Rentner nach Hause gebracht.