• Aus alt mach neu: Der Großröhrsdorfer "RöderSaal" erstrrahlt im neuen Glanz. Mit einem Eröffnungskonzert soll die frisch sanierte Veranstaltungsstädte nun feierlich eingeweiht werden.

  • Der Saal bietet Platz für bis zu 550 Gäste bei bestuhlten Veranstaltungen - bei Stehplatzevents für bis zu 1.000 Gäste.

  • Besondere Highlights: Die variable LED-Wand und ein einzigartiges Klangerlebnis durch Dolby-Soundsystem bieten optimale Bedingungen für Film- und Kinoveranstaltungen.

"RöderSaal" Großröhrsdorf erstrahlt im neuen Glanz

Zuletzt aktualisiert:

Großröhrsdorf hat wieder ein Domizil für Alt und Jung. Die Sanierung des historischen Kulturhauses ist fast abgeschlossen. In den vergangenen Monaten wurde der „RöderSaal“ zu einem Multifunktionssaal für verschiedene Veranstaltungsformate umgebaut. Neben Konzert- und Tanzveranstaltungen, sind künftig auch Filmveranstaltungen und Club-Discos im sogenannten "Kulturhaus 2.0" geplant - so Beate Dangrieß, Geschäftsführerin der Betreibergesellschaft. Auch ein Restaurant mit Biergarten und 12 Apartments haben im modernisierten Gebäude ihren Platz gefunden.

Nächste Woche Donnerstag (09.09.21) wird der „RöderSaal“ mit einem Eröffnungskonzert von Ella Endlich feierlich eingeweiht. Bis Ende des Jahres sollen die letzten Arbeiten im Objekt abgeschlossen sein. Rund 6 Millionen Euro haben die Eigentümer für die Modernisierung der Kulturstätte aus eigener Tasche investiert.

Mit festen Programmpunkten wollen die Eigentümer das Kulturhaus zu einem überregionalen Anziehungspunkt etablieren. So werden neben wöchentlichen Tanzkursen auch regelmäßige 70er/80er-Partys, Schlager- und Disco-Fox-Abende und Club-Discos mit mehreren DJ’s angeboten.

Mit modernster Technik wie einer variablen LED-Wand, einem speziellen Dolby-Sourround-System und innovativer Lichttechnik bietet der RöderSaal optimale Bedingungen für viele Veranstaltungsformate. Mit verschiedenen Bestuhlungsmöglichkeiten finden bei Fest- und Konzertevents rund 550 und bei Stehplatzveranstaltungen bis zu 1.000 Gäste einen Platz im modernen Saal.  

Weitere Informationen zum Kulturhaus 2.0 und eine entsprechende Programmübersicht finden Sie hier.