• (Symbol­bild: dpa)

Riesa vor Hochwasser geschützt

Zuletzt aktualisiert:

Dresden -

Im Riesaer Ortsteil Gröba wird ab Montag die neue Hochwas­ser­schutz­an­lage offiziell in Betrieb genommen. Knapp 3 Jahre lang wurden an dem mehr als 2 Kilometer langen Abschnitt Deiche und Spund­wände erneuert oder neu errichtet.

Sie schützen u.a. Wohnge­biete, das Schloss Gröba oder die Neue Elbland­phil­har­monie vor einem Hochwasser, welches statis­tisch gesehen nur einmal in einhun­dert Jahren auftritt. Sachsen hat in den Bau der Anlage mehr als 10 Millionen Euro inves­tiert.