• Die Filmnächte locken auch 2022 wieder viele Gäste an. (Symbolbild)

Rekord für die Dresdner Filmnächte

Zuletzt aktualisiert:

Die Dresdner Filmnächte haben mit 133.500 Besuchern einen neuen Halbzeitrekord erreicht. "Das ist das beste Ergebnis, das wir in der Geschichte der Filmnächte je zur Halbzeit hatten", sagte Johannes Vittinghoff von den Veranstaltern am Dienstag laut Mitteilung. Danach kamen bis Ende Juli 47.000 Kinofans sowie 86.500 Gäste zu Konzerten und anderen Veranstaltungen. Die Resonanz liege deutlich über den Werten vergangener Jahre, auch vor der Pandemie. Das zeuge von der Lust der Menschen, wieder Dinge zu unternehmen.

Besonders das Familienkino kam gut an, sagte uns Sprecherin Daniela Möckel. An den Nachmittagen waren 8.500 Große und kleine Filmfans mit dabei.

Noch bis zum 28. August flimmern Filme über die am Königsufer stehende Riesenleinwand vor der barocken Altstadtkulisse, darunter Highlights wie die Deutschlandpremiere der "Känguru-Verschwörung" mit einer Lesung von Autor Marc-Uwe Kling am 18. August. Zudem gastieren mit Silbermond und Sarah Connor weitere Bands auf der Bühne - und Schlagersänger Roland Kaiser bittet zur zweiten Hälfte seiner diesjährigen "Kaisermania". Sechs der Acht Konzerte sind bereits ausverkauft. Für Silbermond am 12.08. und für Sarah Connor am 26.08. können Fans noch Tickets ergattern.

Im vergangenen Jahr kamen mehr als 65.000 Besucher zu dem mehrwöchigen Spektakel an der Elbe, im ersten Corona-Jahr 2020 waren es rund 67.500 - und 2019 rund 238.680 Gäste. (mit dpa)