Rechtsextreme provozieren an der Synagoge

Zuletzt aktualisiert:

Dresden -Rechts­ex­treme haben am Sonntag­abend an der Dresdner Synagoge einen Polizei­ein­satz provo­ziert. Die Neonazis pöbelten Wachper­sonal an und versuchten, die Polizisten zu provo­zieren. Bis zu 12 Beamte der Bereit­schafts­po­lizei rückten an. Sie nahmen die Perso­na­lien von sieben Rechts­ex­tremen auf. Festnahmen habe es aber nicht gegeben, teilte die Polizei mit. Die Neonazis waren zu einem sogenannten Stadt­spa­zier­gang durch die Innen­stadt gezogen.