Radfahrer geben Sachsens Städten nur mäßige Noten

Zuletzt aktualisiert:
Autor: DPA

Die Radfahrer geben den sächsischen Städten nur mäßige Noten in Sachen Fahrradfreundlichkeit. Zwar schaffen es Leipzig und Dresden in einem Ranking des ADFC unter die Top 5 von 14 Großstädten mit mehr als 500 000 Einwohnern. Aber die Gesamtbewertung kommt nicht über die Noten 3,85 und 3,96 hinaus. Leipzig belegt in dem am Dienstag vorgestellten «Fahrradklima-Test» des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Platz 3, Dresden Platz 5. Sieger ist Bremen mit der Gesamtnote 3,55.

In Städten mit 200 000 bis 500 000 Einwohnern kommt Chemnitz auf Platz 10 (Note: 3,97). In der Rangliste der kleineren Städte schaffen es Sachsens Kommunen nicht auf vordere Plätze.

Der ADFC hat nach eigenen Angaben für seinen «Fahrradklima-Test» 2018 bundesweit Rückmeldungen von 170 000 Radfahrern bekommen. In 27 Einzelfragen schätzten sie ihre Zufriedenheit und ihr Sicherheitsgefühl ein. Laut Fahrrad-Club sind den Radlern besonders oft Falschparker ein Dorn im Auge. Auch mit der Breite der Fahrradwege sind sie häufig nicht zufrieden. Der Test ist nicht repräsentativ, gilt aber als Stimmungsbarometer. (DPA)