• Quitzdorfer See vor der Reparatur an der Staumauer. Foto: Archiv (kmk)

    Quitzdorfer See vor der Reparatur an der Staumauer. Foto: Archiv (kmk)

Quitzdorfer Talsperre wieder frei

Zuletzt aktualisiert:

Angler mit gültiger Angelkarte können wieder in der Talsperre Quitzdorf  die Rute auswerfen und auch Spaziergänger wieder das Ufer  betreten.  Darauf hat die Landestalsperrenverwaltung hingewiesen.

Nach den ergiebigen Regenfällen der letzten Wochen ist der Wasserspiegel um einen halben Meter gestiegen und damit der größte Teil des Staubeckens wieder mit Wasser bedeckt.   Der Stausee  war wegen Reparaturarbeiten zu zwei Dritteln abgelassen worden. Es galt ein Verbot, die Anlage zu betreten.

Die Landestalsperrenverwaltung prüft derzeit, ob eine in den kommenden Jahren eine grundlegende Sanierung möglich ist.

Der Verkauf der Angelkarte wird durch den Pächter, Forellen- und Lachszucht Ermisch, vorbereitet. Nähere Informationen dazu gibt es unter www.fischzucht-ermisch.de.