• Symbolbild. Foto: kmk

    Symbolbild. Foto: kmk

Prozess gegen Autodieb in Görlitz

Zuletzt aktualisiert:

Er soll sich im Kreis Görlitz eine atemberaubende Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert haben. Dabei wurden drei Beamte verletzt und Funkwagen demoliert. Ein 38 Jahre alter Pole muss sich dafür heute vor dem Amtsgericht Görlitz verwantworten. Ihm wird gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr vorgeworfen.

Der Fall liegt schon fünfeinhalb Jahre zurück. Im April 2014 soll der Angeklagte mit einem gestohlenen Kleintransporter über die A 4 gerast sein. Er durchbrach mehrere Kontrollstellen. Auch ein ausgerollter Nagelgurt konnte ihn zunächst nicht stoppen. Mit platten Reifen fuhr er noch rund 20 Kilometer weiter bis in die polnische Ortschaft Rothwasser (Czerwona Woda). Für den Diebstahl wurde er schon in Polen verurteilt - zu einer Bewährungsstrafe