Polizist bei Corona-Protest in Bautzen verletzt

Zuletzt aktualisiert:

Kritiker der Corona-Politik sind am Abend  in mehreren Städten in der Oberlausitz auf die Straße gegangen. Kundgebungen gab es u.a. in Bautzen, Görlitz, Niesky und Zittau. Auf dem Kornmarkt in Bautzen kamen 350 Teilnehmer zusammen. 

Die Polizei rief den Versammlungsleiter auf, die Zahl auf maximal zehn zu begrenzen.Er habe jedoch die Versammlung eröffnet, ohne zuvor die Auflagen zu verlesen, so die Polizei. Ein 44-Jähriger stieß einen Polizisten mit dem Ellenbogen. Bei der Festnahme habe er einen Polizisten in die Wade gebissen. 

Von 80 Personen wurde die Identität festgestellt. Ihnen droht ein Bußgeld von 250 Euro.

Der Bautzener AfD-Landtagsabgeordnete Frank Peschel kritisierte den massiven Polizeieinsatz. Dadurch werde kein Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus geleistet. "Jetzt ist eigenverantwortliches Handeln gefragt. Wir benötigen individuelle Schutzkonzepte in allen Bereichen und Branchen, gerade mit Blick auf die kommenden Tage und Wochen, wo es zu weiter steigenden Corona-Inzidenzen kommen wird."