Polizei löst Party in Görlitzer Bar auf

Zuletzt aktualisiert:

In Görlitz hat die Polizei in der Nacht eine Party in einer Bar auf der Elisabethstraße aufgelöst. Unter den 30 Partygästen sei es demnach immer wieder zu Streitereien und Handgreiflichkeiten gekommen. 

Ein 20-Jähriger wurde demnach von vier unbekannten Jugendlichen gemeinschaftlich mit Fäusten geschlagen. Mit Gesichtsverletzungen kam der junge Mann ins Krankenhaus. Beim Eintreffen der Polizei solidarisierten sich die Partygäste gegen die Beamten.

Kräfte des Polizeireviers und der Bundespolizei lösten die Feier auf. Die Bar wurde geschlossen. Alle Anwesenden erhielten einen Platzverweis und der Betreiber der Bar eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Sächsische Sonn- und Feiertagsgesetz. Am Karfreitag sind Tanzveranstaltungen und öffentliche Vergnügungen untersagt.