Polizei fahndet nach IKEA-Angreifer

Zuletzt aktualisiert:

Nachdem im IKEA im Neefepark eine stinkende Flüssigkeit verspritzt wurde, fahndet die Polizei jetzt nach dem Täter mit einem Phantombild. Der Mann hatte Mitte Oktober an den Kassen die Flüssigkeit verteilt und flüchtete. Worum es sich dabei genau handelt, wird immer noch untersucht. Zwei Frauen und ein Mann erlitten durch den Angriff Atemprobleme, der IKEA wurde komplett evakuiert.