Polizei erwischt unbelehrbaren Raser

Zuletzt aktualisiert:

Chemnitz -

In Chemnitz hat die Polizei einen Extrem-Raser gleich zweimal nacheinander erwischt. Der 36-Jährige war am Dienstag zunächst mit 127 Sachen über den Südring gebrettert – dort sind nur 70 erlaubt. Dafür muss er mit 200 Euro Bußgeld rechnen, außerdem zwei Punkten in Flensburg und einem Monat Fahrverbot.

Davon unbeeindruckt fuhr er weiter und traf die Polizisten zwei Stunden später wieder. Und zwar in Adelsberg: Dort war er mit 95 km/h durch eine 30er-Zone gerast. Dafür gab´s erneut 280 Euro Bußgeld, weitere zwei Punkte in Flensburg und nochmal zwei Monate Fahrverbot.