Polizei ermittelt wegen Schwibbogen mit Hakenkreuz

Zuletzt aktualisiert:

Wegen eines Schwibbogens mit Hakenkreuz und Reichsadler ermittelt die Polizei gegen eine 39-Jährige Frau und einen 46-Jährigen Mann aus Lichtenau im Landkreis Mittelsachsen.

Zeugen hatten die verfassungsfeindliche Weihnachtsbeleuchtung im Wohnungsfenster der beiden entdeckt.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.