• Eine der vier Crossmaschinen konnte die Polizei noch sicherstellen. © Polizei Sachsen

    Eine der vier Crossmaschinen konnte die Polizei noch sicherstellen. © Polizei Sachsen

Polizei beendet Gaunerei mit Cross-Motorrädern

Zuletzt aktualisiert:

Die Polizei hat einem Vogtländer das Handwerk gelegt, der verkaufswillige Motorradbesitzer betrogen hat.

Im Internet hatte der 20-Jährige unter verschiedenen Aliasnamen vorgetäuscht, Cross-Maschinen der Marke KTM kaufen zu wollen. Viermal lockte der Mann Verkäufer nach Auerbach. Nach Probefahrten kehrte er nicht zurück. Stattdessen versteckte er die Motorräder auf dem Grundstück der Eltern. Er fuhr die Bikes dann selbst oder zerlegte sie, um Einzelteile zu verkaufen.

Gut ein Jahr lang funktionierte die Masche, bis ihm die Polizei jetzt auf die Schliche kam. Der junge Mann hat einen Schaden von 25.000 Euro verursacht.