• Maximal lokal: v.l.n.r. Friederike Wachtel (Geschäftsführerin City Management e. V.), Dr. Robert Franke (Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung), Barbara Oehlke (Inhaberin Goldschmiedewerkstatt Oehlke),

Plakatkampagne für die Wiederbelebung der Innenstadt

Zuletzt aktualisiert:

Dresden will mit einer Plakatkampagne zur Belebung von Handel, Gastronomie und Kultur beitragen. Ab sofort bis zum 10. August setzt die Stadt ihre Kampagne "maximal lokal" fort und motiviert auf etwa 260 City-Light-Plakaten zu mehr lokalem Konsum. „Nur wenn die Dresdnerinnen und Dresdner wieder mehr lokal einkaufen, lokal genießen und lokal erleben, werden wir auf Dauer das vielfältige Angebot bewahren und die Stadt lebendig halten“, so Robert Franke, Amtsleiter der Wirtschaftsförderung.

Auf der dazugehörigen Website www.dresden.de/maximallokal und den Social-Media-Kanälen der Stadt verleihen lokale Akteure der Kampagne ein Gesicht und laden herzlich zu sich ein.