• Foto: Redaktion

    Foto: Redaktion

Personalmangel beim Stadtordnungsdienst hält an

Zuletzt aktualisiert:

Beim Stadtordnungsdienst in Chemnitz sind noch immer nicht alle Stellen besetzt. Nach Angaben von Ordnungsbürgermeister Miko Runkel gehen derzeit nur 25 Mitarbeiter auf Streife, eigentlich sollen es 35 sein. Laut Runkel ist es aber weiterhin schwierig, geeignetes Personal zu finden.

Inzwischen konnten drei Auszubildende der Stadtverwaltung für den Streifendienst gewonnen werden. Die restlichen freien Stellen sollen im Sommer erneut ausgeschrieben werden. Die Stadt will den kommunalen Streifendienst deutlich aufstocken, um das Sicherheitsgefühl der Chemnitzer zu erhöhen.