Parken am Stadion: Rathaus muss Konzept vorlegen

Zuletzt aktualisiert:

Die Stadtverwaltung muss sich mit dem Parken an der GGZ-Arena beschäftigen und in absehbarer Zeit für Verbesserungen sorgen. Der Stadtrat hat sie damit beauftragt. Bis Juni muss ein entsprechendes Konzept auf dem Tisch liegen. Es soll neue Parkmöglichkeiten enthalten, aber auch Angebote des ÖPNV wie Park & Ride.

Den Vorstoß hatte die AfD unternommen. 420 Parkplätze seien nicht ausreichend, sagte Fraktionschef Wolfgang Elsel in der März-Sitzung des Rates. Auch der Wirtschaftsausschuss war zuvor zu dem Ergebnis gekommen, dass die Situation nicht zufriedenstellend ist. Der Beschluss im Stadtrat fiel mit großer Mehrheit.