Offenbar Brandstiftung in Mehrfamilienhaus

Zuletzt aktualisiert:

Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung in einem Mehrfamilienhaus auf der Müglitztalstraße in Schlottwitz. Offenbar wurde am späten Freitagabend im Hausflur ein Kinderwagen  angezündet 40 Feuerwehrleute rückten aus. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang Rauch aus dem Mehrfamilienhaus. Unter Einsatz von Atemschutz betraten zwei Trupps das Haus und löschten den brennenden Kinderwagen im Erdgeschoss. 

Durch die starke Rauchentwicklung konnten die Bewohner des Mehrfamilienhauses nicht durch das Treppenhaus ins Freie gelangen. Deswegen wurden sie aus ihren Wohnungen über Steckleitern gerettet. Zwei 13 und 17 Jahre alte  Mädchen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus verbracht. Die anderen fünf Personen darunter ein Kleinkind wurden ins Gerätehaus Schlottwitz gebracht und dort vom Rettungsdienst versorgt. 

Zur Entlüftung des Hauses kam ein Hochdrucklüfter zum Einsatz. Die Bewohner durften vorerst nicht in ihre Wohnungen zurück, sie verblieben in einer Notunterkunft. 

Am Haus entstanden nach ersten Informationen ein Schaden von 15.000 Euro.