OEZ Cunewalde nicht versteigert

Zuletzt aktualisiert:

Für das Cunewalder “OEZ” konnte im ersten Anlauf kein neuer Eigentümer gefunden werden. Auf einer Auktion in Berlin wurden für die ehemalige Textilfabrik keine Gebote eingereicht. Damit bleibt das denkmalgeschützte Gebäude vorerst weiter im Privatbesitz. 

Die geplatzte Versteigerung gibt besonders der Gemeinde etwas zeitlichen Vorlauf.  Bürgermeister Thomas Martolock hatte Ideen für das mehr als 10.000 Quadratmeter große Grundstück. Gemeinsam mit dem Eigentümer sollen nun alle Möglichkeiten besprochen werden - sagte uns Martolock auf Nachfrage.

Das Gebäude wurde Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet und diente bis zur Wendezeit als Textilfabrik. Dort ratterten bis zur Wendezeit noch die Webstühle. Seit 1992 werden die Flächen im Erdgeschoss als Einkaufszentrum genutzt. Das Gebäude wurde Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet und diente bis zur Wendezeit als Textilfabrik.