Oehme tritt auch im 2. Wahlgang an

Zuletzt aktualisiert:

Im zweiten Wahlgang der Oberbürgermeisterwahl wird auch Ulrich Oehme von der AfD wieder antreten. Er habe nach dem ersten Wahlgang ein großes, positives Votum erhalten, erklärte der OB-Kandidat. Zudem habe er vom AfD-Kreisverband den Auftrag erhalten, seine Partei bei der Wahl zu vertreten.

Oehme hofft, dass am 11. Oktober auch die Chemnitzer zur Wahlurne gehen, die am Sonntag nicht teilgenommen haben. Das sind mehr als 50 Prozent. Oehme war im ersten Wahlgang auf 12 Prozent der Stimmen gekommen.