Kein Sieger bei OB-Wahl in Chemnitz - Entscheidung im Oktober

Zuletzt aktualisiert:

Das Rennen um den Oberbürgermeister-Posten in Chemnitz geht in eine zweite Runde. Am Sonntag holte keiner der neun Kandidaten die absolute Mehrheit der Stimmen, deshalb gibt es einen zweiten Wahlgang.

SPD-Kandidat Sven Schulze lag laut dem vorläufigen Wahlergebnis mit 23,1 Prozent der Stimmen knapp vor Almut Patt (CDU) mit 21,4 Prozent. Auf Platz drei kam Susanne Schaper (Die Linke) mit 15,1 Prozent, gefolgt von AfD-Kandidat Ulrich Oehme (12,2 Prozent) und dem Unternehmer Lars Faßmann (11,9 Prozent).

Die Wahlleitung schätzte die Wahlbeteiligung auf 50 Prozent, das sind 15 Prozent mehr als bei der letzten OB-Wahl 2013. Damit werden die Chemnitzer am 11. Oktober erneut an die Wahlurnen gerufen. Im zweiten Wahlgang reicht dann die einfache Mehrheit der Stimmen.

Über die Wahl berichten wir hier in unserem TICKER:

20:13 Uhr Kein Sieger heute - 2. Wahlgang am 11. Oktober

Weil keiner der Bewerber heute die erforderliche absolute Mehrheit erreicht hat, gibt es am 11. Oktober einen 2. Wahlgang.

19:58 Uhr Das vorläufige Endergebnis

Alle Wahlbezirke sind ausgezählt, hier das vorläufige Endergebnis der OB-Wahl in Chemnitz:

Alle Wahlbezirke sind ausgezählt, hier das vorläufige Endergebnis der #OBWahlChemnitz: pic.twitter.com/ANznaFEzMT

— Stadt Chemnitz (@Stadt_Chemnitz) September 20, 2020

19:49 Uhr Vorläufiges Endergebnis ist da

Das vorläufiges Endergebnis zur OB-Wahl Chemnitz: Sven Schulze (SPD) vorn mit 23,06 Prozent vor Almut Patt (CDU) mit 21,39 Prozent.

19:45 Uhr Schulze und Patt liefern sich Kopf an Kopf-Rennen

In wenigen Minuten wird das vorläufige Endergebnis erwartet, die Spannung in der Stadthalle steigt.

19:23 Uhr Schon 171 von 183 Wahlbezirken ausgezählt

Nach der Auszählung von 171 Wahlbezirken liegt Sven Schulze weiter vorn mit 22,33 Prozent. Auf ihn folgt Almut Patt von der CDU mit 21,19 Prozent.

18:57 Uhr Erste Hochrechnung - Sven Schulze vorn

Das vorläufige Zwischenergebnis - nicht repräsentativ - Sven Schulze von der SPD liegt nach der Auszählung von 109 Wahlbezirken hauchdünn vor Almut Patt von der CDU.

18:49 Uhr Erste Schätzung zur Wahlbeteiligung

Die Wahlleitung schätzt die Wahlbeteiligung in Chemnitz auf rund 55 Prozent, rund 15 Prozent mehr als vor sieben Jahren, meldet die Stadt bei Twitter.

Die Wahlleitung schätzt die Wahlbeteiligung in Chemnitz auf rund 55% rund 15% mehr als vor sieben Jahren #OBWahlChemnitz

— Stadt Chemnitz (@Stadt_Chemnitz) September 20, 2020

18:32 Uhr Warten auf erste Hochrechnung

Das Foyer der Stadthalle füllt sich, auch die ersten Kandidaten sind eingetroffen. Die Spannung steigt, in wenigen Minuten werden die ersten Hochrechnungen erwartet.

18:00 Uhr Die Wahllokale schließen

Die 143 Wahllokale in Chemnitz sind nun geschlossen. Ab sofort beginnt die Auszählung der Stimmen. Die Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse erfolgt, wenn ca. ein Drittel der Wahlbezirke ausgezählt sind.

17:00 Uhr Letzte Chance zur Stimmenabgabe

Eine Stunde haben die Wahllokale in Chemnitz noch geöffnet, dann werden die Stimmen ausgezählt. Das Wahlergebnis wird diesmal coronabedingt nicht im Rathaus, sondern im Foyer der Stadthalle präsentiert. Dort ist mehr Platz für den vorgeschriebenen Abstand.

Die Veranstaltung ist öffentlich - wir berichten ab 18 Uhr live in einer Sondersendung von dort über den Ausgang der OB-Wahl.

15:30 Uhr Info zur Wahlbeteiligung

Um 14:00 Uhr waren ca. 26 % der Wahlberechtigten in den Wahllokalen, meldet die Stadt bei Twitter.

#OBWahlChemnitz#Wahlbeteiligung
Um 14.00 Uhr waren ca. 26 % der Wahlberechtigten in den Wahllokalen.

Zum Stand gestern Mittag hatten außerdem ca. 18 % der Wahlberechtigten an der Briefwahl teilgenommen.

— Stadt Chemnitz (@Stadt_Chemnitz) September 20, 2020

13:15 Uhr Erster Zwischenstand der Wahlbehörde

Um 12:00 Uhr waren nach Angaben der Stadt ca. 18 % der Wahlberechtigten in den Wahllokalen.

13:10 Uhr Hohe Beteiligung an Briefwahl

Laut Wahlbehörde haben bis gestern Mittag ca. 18 % der Wahlberechtigten an der Briefwahl teilgenommen, meldet die Stadt bei Twitter.

#OBWahlChemnitz#Wahlbeteiligung
Um 12:00 Uhr waren ca. 18 % der Wahlberechtigten in den Wahllokalen.

Zum Stand gestern Mittag hatten außerdem ca. 18 % der Wahlberechtigten an der Briefwahl teilgenommen.

— Stadt Chemnitz (@Stadt_Chemnitz) September 20, 2020

08:34 Uhr 196.000 Wahlberechtigte sind aufgerufen

Rund 196.000 Chemnitzerinnen und Chemnitzer sind dazu aufgerufen, mit ihrer Stimme über das neue Chemnitzer Stadtoberhaupt für die kommenden sieben Jahre mitzuentscheiden. Um Oberbürgermeisterin oder Oberbürgermeister zu werden, muss die Bewerberin oder der Bewerber die absolute Mehrheit, also mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten. Erreicht heute keiner der Bewerber mehr als 50 Prozent, gibt es am 11. Oktober einen 2. Wahlgang. Dann reicht die einfache Mehrheit.

08:20 Uhr Rainer Hausding, Leiter der Wahlbehörde zum Ablauf heute

08:10 Uhr Die Wahllokale sind geöffnet

Die Wahllokale in den insgesamt 143 Wahlbezirken sind heute bis 18 Uhr geöffnet. Dabei sind coronabedingt einige Regeln zu beachten. Es wird um Abstand gebeten, außerdem wird ein Mund-Nasenschutz empfohlen. Für das Kreuz auf dem Stimmzettel muss auch ein eigener Stift mitgebracht werden.

Ab sofort haben die Wahllokale in den 143 Wahlbezirken von #Chemnitz geöffnet.
Rund 196.000 Chemnitzer*innen sind aufgerufen, ihr Stadtoberhaupt zu wählen.
18 Uhr werden die Wahllokale geschlossen. Danach findet die öffentliche Auszählung der Stimmen statt. #OBWahlChemnitzpic.twitter.com/LnrC5pRcE5

— Stadt Chemnitz (@Stadt_Chemnitz) September 20, 2020