• Ronny Hoyer und Markus Füchtner - mit ihrem Willhelm. Füchtner hat ihn gebaut, Hoyer nahm ihn auf die ersten Reisen mit.

Nussknacker Wilhelm als Erzgebirgsbotschafter im All

Zuletzt aktualisiert:

Die ISS-Besatzung hat Verstärkung aus dem Erzgebirge bekommen. Reise-Nussknacker Wilhelm aus Seiffen ist mit Weltraum - als Botschafter fürs Erzgebirge.

Gebaut hat ihn Holzspielzeugmacher Markus Füchtner. Sein Nussknacker ist nur zwölf Zentimeter groß und wiegt gerade einmal 29 Gramm. Doch Wilhelm hat schon rund 40 Länder bereist, weit mehr Länder bereist als manch Großer. Hawaii, Neuseeland, den Jakobsweg und die Osterinseln hat er gesehen.

Bei Facebook und Instagram wird regelmäßig von seinen Reisen berichtet. Jetzt bringt er etwas etwas Erzgebirgstradition auch ins All. Markus Füchtner hat mit uns gesprochen und ist noch immer ganz aus dem Häuschen.

Auf seiner Facebookseite hatte Wilhelms “Management”schon ein bisschen gespoilert. Dort stand die letzten Tage schon geheimnisvoll “The world is nut enough”.

In Seiffen wird der erste Seiffener im All natürlich gefeiert - und zwar dann, wenn der deutsche Astronaut Maurer am Sonntagmorgen zur ISS startet - das Ganze wird über einen Livestream übertragen.

Audio:

Markus Füchtner