• Tempo 30 muss auf der Teilen der Nossener Brücke bleiben. Foto: Rocco Reichel

    Tempo 30 muss auf der Teilen der Nossener Brücke bleiben. Foto: Rocco Reichel

Nossener Brücke - keine neuen Risse

Zuletzt aktualisiert:

Die Schweißarbeiten an der Nossener Brücke haben sich bislang als Erfolg erwiesen. "Es gibt keine neuen Risse", sagte Robert Franke vom Straßen- und Tiefbauamt. Die Brücke wird aber weiter in regelmäßigen Abständen kontrolliert.

"Tempo 30 in beiden Richtungen muss auf dem gefährdeten Abschnitt trotzdem bleiben", so Franke. 

Im Oktober vergangenen Jahres waren mehrere defekte Schweißnähte an der Brücke repariert worden. 

Die Brücke war zwischen 1962 und 1964 gebaut worden. Sie soll in den nächsten Jahren neu gebaut werden, da sie zum Projekt „Stadtbahn 2020“ gehört. Mit einem Baubeginn ist aber frühestens 2025 zu rechnen.