• (c) Mike Müller

  • (c) Mike Müller

Neuschnee und Glatteis sorgen für Staus und Unfälle in Sachsen

Zuletzt aktualisiert:

Neuschnee und Glatteis machen Kraftfahrern in Sachsen seit dem frühen Morgen schwer zu schaffen. Schwerpunkt ist die A72 zwischen Plauen und Zwickau.

Wegen quer stehender Fahrzeuge zwischen Treuen und Hartenstein hat sich ein gut 30 km langer Stau gebildet, weil sich an den Bergstrecken teilweise kein Rad mehr drehte.

Zwischen Zwickau-Ost und Hartenstein musste die Autobahn wegen eines umgestürzten Sattelzugs für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Der Laster hatte Saatgut geladen und musste erst entladen werden, bevor er vom THW wieder aufgerichtet werden konnte. Der 38 Jahre alte Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf 140.000 Euro.

Am Kreuz Chemnitz stellte sich in der Überfahrt zur A4 Richtung Dresden ein LKW quer und sorgte für Behinderungen. 

Auch auf den Autobahnen rund um Leipzig macht der Neuschnee Probleme. Auf der A9 gab es Richtung Berlin mehrere Unfälle: zwischen Leipzig-West und Großkugel und auch zwischen Kreuz Rippachtal und Bad Dürrenberg. Auf der A38 Leipzig-Halle gab es zwischen Dreieck Parthenaue und Leipzig-Südost Behinderungen wegen eines LKW-Unfalls. 

Im Tagesverlauf soll der Schnee dann mehr und mehr in Regen in übergehen. Dann ist im Freistaat verbreitet mit glatten Straßen zu rechnen.

Alle aktuellen Infos von unterwegs gibt es bei uns im laufenden Programm und auch in der  App!