Neun Dresdner mit Ehrenmünze ausgezeichnet

Zuletzt aktualisiert:

Die Stadt hat am Samstag erstmals eine Ehrenmünze verliehen. Oberbürgermeister Dirk Hilbert übergab die Auszeichnung am Nachmittag im Rathaus an neun Persönlichkeiten, die sich ehrenamtlich in besonderer Weise und nachhaltig engagieren. Die Ehrenmünze ist die dritthöchste Auszeichnung der Stadt.

Geehrt wurden:

  • Anne Bibas: Unicef Deutschland - Arbeitsgruppe Dresden
  • Dr. Hannelore Danders: Gesellschaft zur Hilfe für Kriegsveteranen in Russland, Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge - Landesverband Sachsen
  • Reinhard Decker: Förderverein Palais Großer Garten, Elbhangfest Dresden e. V., Landgericht Dresden, Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dresden-Loschwitz
  • Tom Gehre: Krisenintervention & Notfallseelsorge Dresden e. V.
  • Peter Gorka: TC Blau-Weiß Dresden-Blasewitz, Stadtsportbund Dresden, Deutscher Tennis Bund e. V.
  • Regine Hartfiel: Ev.-Luth. Kirchgemeinde Dresden-Loschwitz
  • Dr. Hussein Jinah: Dresden für Alle, Ausländerrat Dresden, Integrations- und Ausländerbeirat der Landeshauptstadt Dresden
  • Gudrun Meurer: Freunde des Albertinum
  • Jörg Schwerdtfeger: foodsharing e. V.

Das Design stammt von dem Medailleur Tilo Kügler aus Meißen. Die Ehrenmünze besteht aus 60 Gramm massivem Silber und hat einen Durchmesser von fünf Zentimetern. Sie soll jährlich neu vergeben werden. Vorschläge für die nächste Verleihung können noch bis zum 31. August eingereicht werden. Mehr Infos dazu auf dresden.de/ehrenmuenze.